Ein Leseclub ist ...

Gemeinsam lesen, spielen, Geschichten als Theaterstück aufführen oder dazu etwas basteln, all das machen Kinder und Jugendliche regelmäßig in Leseclubs. Bereits 22 dieser Clubs gibt es in ganz Hessen. In den nächsten Jahren will die Stiftung Lesen diese Zahl verdoppeln und ruft Einrichtungen auf, sich zu bewerben. Deutschlandweit sollen mit den Leseclubs rund 60.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 12 Jahren in ihrer Freizeit erreicht werden. Möglich ist dies mit Mitteln aus dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Program iwurde jüngst verlängert und die Stiftung Lesen ist einer von insgesamt 30 Projektpartnern, die bis 2022 mit insgesamt 250 Millionen Euro gefördert werden.


Mit Freu(n)den lesen
Die Leseclubs sind eine bundesweite Initiative der Stiftung Lesen und stehen unter dem Motto „Mit Freu(n)den lesen“. In ihnen können sich Kinder und Jugendliche regelmäßig in der Freizeit treffen, um gemeinsam zu lesen, zu spielen und mit verschiedenen Medien kreativ zu arbeiten. Die Leseclubs machen sich den sogenannten „Peer-Group-Effekt“ zunutze, da sie Kindern Raum bieten, sich gegenseitig zu unterstützen und zum regelmäßigen Lesen zu motivieren.

https://youtu.be/mFKkuoRpQmE

 

 

https://www.leseclubs.de/leseclubs/was-ist-ein-leseclub/