Unsere Schulhunde stellen sich vor

 

 

 

Attila (4 J.) und Kleopatra (3 J.) leben im Haushalt der Familie Wosylus, sind ausgebildete Besuchs-/Therapiehunde und den Umgang mit Kindern von klein auf gewohnt. Sie haben ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen und bellen so gut wie nie. Da die Hunde den Kindern sehr zugewandt sind und Streicheleinheiten von Jung und Alt lieben, sind sie in der Besuchshunde-AG der Türöffner für generationenübergreifende Kontakte. Die Kinder zeigen die gelernten Befehle den Bewohnern, es entstehen Gespräche über Hunde und alltägliche Situationen, es wächst gegenseitiges Vertrauen und ein Wir-Gefühl. Durch die Begegnung von Hunden und Kindern mit Senioren und Seniorinnen der Römergarten-Residenz erfahren die Kinder ein generationenübergreifendes Leben. Die Kinder werden durch die entstandenen Beziehungen mit in den Ablauf der Römergarten-Residenz einbezogen (gem. Kaffeetrinken anlässlich Geburtstagen, „wie bei der Oma“).

Auch am Schulvormittag und in der GTS außerhalb der AG sind die Beiden ein fester Bestandteil unseres schulischen Lebens.